Nur Ostseekinder hier! DREIVIERTEL NOIN in Kiel

Und noch ein nordischer Gassenhauer am Donnerstag, den 25.05, nach der grossen Vatertagstour durch Kiel. In der Räucherei werden sie die Bühne erklimmen. Heimat wird gross geschrieben, denn es ist ja auch sehr schön bei uns an der Küste. DREIVIERTEL NOIN gehen richtig gut durch die Decke und dürften die Kieler Förde zum Wackeln bringen. Wir freuen uns, zumal sie schon letztes Jahr beim OTM in  Hannover gut abräumten.

 

MORE INFO
Genre
Oi-Punk Rock`N`Roll
Band Members
Chris – Guitar;
Daniel – Vocals;
Dennis – Drums;
Harry – Guitar;
Micha – Bass
Home Town
Schwerin
About
Dreiviertel Noin
Oi-Punk Rock`N`Roll
Schwerin
Press contact
info@dreiviertelnoin.de

Mine Heimat! RUHESTÖHRUNK in Kiel.

Am Freitag, den 26.05., werden RUHESTÖHRUNK euch zeigen, wo die Ostsee liegt. Die eingängigen Singalongs der Rostocker sind Partyknaller pur. Mit ordnlich nem Plattsnack op de Lippen weit de Jungs, wo dat lang geit hier oben. Musikalisches Genre: Maritimer Oi! Punk

Achtung : RUHESTÖHRUNK war für die Bootsfahrt eingeplant. Da wir hier umplanen mussten, werden sie woanders ihre Segel ausrollen. Also informiert euch und achtet auf die Posts dazu!

 

Soundz:

 

Band Members
Sven – Gesänge, Hauptgitarre
Larser – Gitarre, Hintergrundgesänge
David – Bass, Hintergrundgesänge
Steffen – Tüddel-Drums
Home Town
Hansestadt Rostock
Record Label
auf der Suche
Biography
gegründet im Oktober 1995 und bis heute Aktiv
Current Location
Rostock
General manager
De Düwel
Influences
das Wetter anner Küst`
Booking agent
De leiwe Gott

Here comes the sun. RED ALERT in Kiel

Am 27.05. auf der “International Oi! Night” nach dem Laboe Bankholiday in der Räucherei sind mal wieder einfach da: RED ALERT – unsterblich, unverwüsstlich. Legenden und Skandale umranken diese Band um den Sänger Steve Cast Iron. “In Britain”, Long Nights in long Island”, Its me boys” – die Liste der Hits der Band mit Gründungsjahr 1979 ( das war kurz nach zweiten Weltkrieg für die Jüngeren unter uns) ist unendlich.  Verwachsen mit der Bühne und mit ihrem Publikum wird die Band sicherlich einer der grossen Hotspots. Besonders nach ihrem letzjährigen und hochgelobten Auftritt beim Rebellion Festival und ihrer kürzlichen Kanadatournee dürften sie gut sein, wie nie  … und ach ja … ein Klempin aus Kiel ist auch hier wieder mit an Bord !

Soundz:

Band Members

Steve ‘Cast Iron’ – Lead-vocals/lyrics
Mick – Guitar/vocals
Axel – Drums
Dave – Bass/vocals
Home Town
Sunderland (UK)
Record Label
Captain Oi! / Hasscontainer Rec. / Knock Out Records / Steeltown Records / Combat Rock / DSS Records / Nightmare Records / Cherry Red Records
About
OFFICIAL RED ALERT FACEBOOK PAGE
Biography
Doing it our way! Still carrying the same ideals n morals to this day. Fighting racism n fascism since day one! Always a people’s band. Thanx to all our friends for the support thru the years! And of course our enemies around the world for inspiration and motivation…35 years and we’re just gettin’ started – here’s to the next 35!! Cheers, RED ALERT

VICTORY in Kiel

VICTORY werden am Samstag, den 27.05. auf der “International Oi! Night” in der Räucherei spielen. Wir  möchten übrigens zum wiederholten Male dementieren, dass sich VICTORY auf der Flucht aus den USA befinden. Nein sie sind auf Europatournee und kehren danach zu Donald zurück. Wir freuen uns echt auf die Jungs und den ewigen Reisenden Meister Brille in Kiel. Das wird ein Fest ist noch untertrieben.

Soundz:

Home Town
MINNEAPOLIS/SAINT PAUL, MN
Record Label
Oi the Boat Records, Longshot Music, and Rebellion Records
About
Victory is a five piece Oi! band from Minneapolis/Saint Paul that formed in 2012.
Soundz:

VORSICHT STUFE in Kiel

Am Mittwoch, den 24.05., im Hochbunker auf dem Warming up vor dem “March of The Skinheads” am nächsten Morgen – wer kann macht gleich durch – spielen VORSICHT STUFE um Katia Oimania und ihre Berliner Gentlemen Crew. Nicht verpassen. Sie werden alles geben. Ach ja und passt bloss auf die Stufen im Hochbunker auf!

Soundz:

Band Members
Till – Bass,
Max – Schlagzeug,
Katja – Gesang,
Berti – Gitarre
Home Town
Berlin
About
Offizielle Facebook-Seite
Anfragen/Booking: skatja@hotmail.de
Current Location
Berlin

Die Brüderschaft. THE KLEMPINS in Kiel

Am Mittwoch, den 24.05. bei der Warming Up Party in Bunker dabei THE KLEMPINS aus …. ratet mal … genau nämlich aus Kiel selbst. Die Lokalmatadoren um die lebende Legende Axel Klempin, seineszeichen auch Drummer bei Red Alert(!), gibt sich hier mit seinen Brüdern ein Stelldichein. Aus dem Proberaum war zu hören , dass an den Frisuren angeblich bis zu ihrem Kieler Heimspiel noch mächtig gefeilt wird. Wir lassen uns überrraschen und freuen uns !

Räudiges Hamburch ! IN VINO VERITAS in Kiel

Donnerstag gehts los! Nein, bereits am 24.05. Mittwoch trifft sich das ehrenwerte Marschchorps, das den “The March of Skinheads” am nächsten Morgen mitgehen wird. Beim Warming Up für die ersten Gäste wird der Hochbunker gerockt und man kann schon mal Visitenkarten austauschen. Musikalisch werden euch IN VINO VERITAS zeigen, wo Hamburch liecht, Alla!

Über IN VINO VERITAS :
www.hamburger-hearte.de
Biography
Hamburger Härte –
aus dem Norden kommen wir!

Erbaut wurde die elendige Schaluppe in den Hinterhöfen von Hamburg im April 2005. Diese wurde dann „In Vino Veritas” getauft und schipperte mal hier und dort um die Welt.

Nachdem etliche, gar unzählige, Seemänner über Bord gingen oder über die Planke gehen mussten, wurde aus In Vino Veritas letztlich ein stolzer Veermaster und segelt nun gegen Kawenzmänner und andere Hindernisse auf hoher See. Wir legen auch in deiner Stadt an: booking@hamburger-haerte.de

Soundz:

 

THEKENPROMINENZ in Kiel

Der Osten rockt! bis euch die Ohren abfliegen: THEKENPROMINENZ spielen am Donnerstag, den 25.05. auf der “German Oi! Night” nach dem “The March of the Skinheads” ind er Räicherei

Soundz:

Bandinfo:

https://www.facebook.com/ThekenprominenzOfficial/

Band Members
Oli (guitar + vocals), Trauti (bass + backvocals), Henry (solo-guitar + backvocals), Matze (drums)
Home Town
Görlitz-Schlesien
About
Konzerte:
25.05.2017 – 25 Jahre Oi! The Meeting @ Kiel
Biography
Wenn Ihr denkt das unsere Bandgeschichte ‘n Reißer ist – VERGESST ES!!!!

Wie bei vielen Bands gab es meistens jemand, der einen kleinen Anstoß gegeben hat um eine Band zu gründen.In unserem Fall waren das OLI, HENRY, KAI usw., die vor Jahren schon auf den Namen STROINERS kamen, und auch probten. Das ganze verlief sich wieder und erst nach einiger Zeit war es OLI, der mit der ganzen Sache wieder beginnen wollte und nach einigen personellen Wechseln TRAUTI, OLI und KLES übrig blieben. Im September 2006 haben wir unseren Bandnamen geändert, da es bereits 3 Bands mit diesem Namen gibt. Seit dem nennen wir uns Thekenprominenz, was auch auf einer Idee von Onkel Fritsche basiert. Seit Mitte 2008 unterstützt uns Henry (Mitgründer der STROINERS) mit seiner Gitarre. Nach einiger Zeit und intensiven Proben sind wir dann am 03.01.2009 das erste Mal zu viert aufgetreten und haben es krachen lassen!

So waren dann mit von der Partie:

TRAUTI (drums, vocals),
OLI (bass, vocals),
KLES (guitar, vocals)
HENRY (sologuitar, vocals)

In diesem Jahr ging es dann auch endlich los und wir haben unser Debut-Album “Auf ein Wiedersehen” rausgebracht. Nach einigen geilen Konzerten haben wir uns dann entschlossen eine Split-Scheibe aufzunehmen. Die Frage stellte hierbei nur mit wem??? Also nicht lang gefackelt und die Jungs von der MARTENS ARMY gefragt, welche sofort mit dabei waren. Und so kam es dann, dass 2011 das gute Stück mit dem Namen „sing mein Sachse sing“ das Licht der Welt erblickte. 2012 gab es dann eine Änderung in der Bandbesetzung, sodass der OLI seitdem an der Gitarre steht und Ralle (ehemals ONKEL FRITSCHE) sich den Bass umschnallte. Leider hat auch hier das Schicksal wieder zugeschlagen und Ralle musste die Band durch einen arbeitsbedingten Stadtwechsel die Band verlassen. Nach langen Gesprächen und reichlich Bier haben wir uns dann entschlossen noch mal einen Instrumententausch vorzunehmen. Zu uns an Bord kam der Hr. MAIK LEDA (ebenfalls ehemaliges Mitglied von ONKEL FRITSCHE), welcher von nun an die Stöcke an der Trommel schwingt. Seit dem lässt der TRAUTI die Seiten am Bass klingen. Wir waren sehr froh und auch heiß endlich wieder LIVE zu spielen. Nach einigen Konzis haben wir auf jeden Fall festgestellt, dass es super klappt und wir endlich wieder eine feste und beständige Besetzung hatten / haben.

Die Besetzung sieht seit dem wie folgt aus:

OLI
(guitar, vocals)
HENRY (sologuitar,backvocals)
TRAUTI
(bass, backvocals)
MAIK
(drums)

In dieser Besetzung ging es dann im September 2013 endlich ins Studio um unser neues Voll-Album einzuspielen. Diesmal in Strausberg beim Struki von 48-Records. Eine Woche hieß es nun alles geben. Sei es im Studio oder in der HEIMWEGBREMSE (Grüße an dieser Stelle) 🙂 hehe

Im April 2014 konnten wir dann das gute Stück endlich in unseren Händen halten, welches den Namen „Was bleibt“ trägt. Aber nicht nur das ist für uns ein Höhepunkt in 2014 gewesen, sondern auch, dass wir mit Euch am 15.11.2014
„10 Jahre“ THEKENPROMINENZ feiern durften. Natürlich hat das Konzi in Niesky im JUZ H.O.L.Z. stattgefunden, wo wir 2005 unser 1. Konzi gespielt haben.Wir danken an dieser Stelle noch mal allen, die dabei waren und das möglich gemacht haben.

ES WAR EIN UNVERGESSLICHER ABEND

Eins ist gewiss, wir hören noch lange nicht auf „prominent“ zu sein. Sei es auf der Bühne, an der Theke oder auf diversen Konzi´s und Festivals.

WAS BLEIBT

„Von der Szene für die Szene“

OI!

Die Jungs von der THEKENPROMINENZ

Current Location
Görlitz
Press contact
thekenprominenz@gmx.de

CITY SAINTS in Kiel

Am Freitag, den 26.05. im Rahmen der Bootstour spielen CITY SAINTS aus Göteburg. Der schwedische Hammer in Kiel. Wir freuen uns auf die symphatischen Schweden.

Biography
The success of City Saints debut album “Kicking Ass for the Working Class” (2013) took everyone by surprise. Even the band. In fact, the band itself was more or less something of an accident.
For ten years or more singer Stefan Johansson and drummer Magnus Jonsson had talked about forming a side project, a street rock’n’roll band that blended Oi! with classic punk rock. With the aid of guitar player Gabriel Aadland the songs were quickly written and even more rapidly arranged as bass player Carl Linnaeus joined. The tunes were fleshed out during a couple of rehearsals and then recorded with the arrangements still being steaming hot. The product oozed of attitude, hunger and excitement.
Lesson learned.
The second album “Blue Collar Sons” (2014) was done totally off the cuff as well. Ideas came flying and the songs seemed to write themselves as Stefan and Gabriel quickly demoed 50 tunes over the course of a couple of weekends. Within a month before the recording was about to take place – yet again at the familiar Studio Ringön in Gothenburg with Kristian Anttila as engineer – the band picked the best songs and ran through these tunes during no more than three intense alcohol fueled rehearsals. The result was glowingly vibrant and nothing short of stunning. What you hear is almost as fresh for the listener as it was for the band recording them. It’s City Saints in the raw.
As for lyrical ideas, “Blue Collar Sons” stayed within the same working class theme as on “Kicking Ass for the Working Class”. The title stemmed from one of Gabriel’s songs demoed for the album.
“That song didn’t end up on the record”, says singer Stefan. “But we thought it was a good album title. When it comes to lyrics in general, I think it’s better to spread joy instead of anger. Therefore lyrics like ’Stay True’ and ’Working Class Rockers’ is about touring, playing rock’n’roll and hanging out with friends and fans. When I was younger I had so many demons, so there isn’t any room for rage anymore. I am not as angry as I used to be, but I still get pissed off at the lying pieces of shit that we call politicians and the rich bastards who think poor people are worth less.”
Within a short timeframe the band also managed to put out a number of singles featuring exclusive tracks. In the fall of 2014 all those great songs was compiled for the album “Go and Die” which also featured three brand new ass kicking cuts.
In June 2015, after supporting Evil Conduct in London, Magnus Jonsson left the band and City Saints marched on with Tommy Olsson behind the drums. This line up can be heard on the strictly limited edition 7″ “United We Stand” released in January 2016.
After touring, Germany, Russia and Sweden Tommy quit and in stepped Robbin Larsson just in time to record the fourth album.
That’s all for now folks. See you at the bar!

Discography:
“Kicking Ass for the Working Class” LP/CD 2013
“Spitting Blood” Single 2013
“Strong & Proud” Single 2014
“The Last Boys” Single 2014
“Blue Collar Sons” CD 2014
“Go and Die” CD 2014
“United We Stand” Single 2016

 

Soundz: